Banner Gymnasuim Lehrte

19bienen2

Bienen-AG startet mit neuen Beuten

Am Mittwoch, 26.06.2019, fand in der 4. Stunde eine Informationsveranstaltung zur Bienen AG in der Aula im Altbau Friedrichstraße statt, zu der alle Interessierten der Jahrgänge 5 bis 11 herzlich eingeladen waren. Der Imker und Geologe Markus Toloczyki informierte über unsere Schulbienen, die Inhalte der AG und beantwortet außerdem alle Fragen rund um die Honigbiene. Anschließend gingen die Beteiligten zum Bienenstandort in den  Hohnhorstpark und ließen die Bienen in die Beuten einziehen. Die AG-Leitung übernimmt Alina Gehrmann, die neue Biologielehrerin.

 

Im Lehrter Teil der HAZ/NP berichtete Katja Eggers:

Gymnasium hat jetzt eigene Honigbienen

AG kümmert sich um Bienenvolk mit rund 15 000 Tieren  

Unterstützung durch einen Imker

Im Hohnhorstpark hat es jetzt ordentlich gebrummt. Die Bienen-AG und eine Forscherklasse des Lehrter Gymnasiums sind mit Imker Markus Toloczyki an der Streuobstwiese gewesen, um einen Bienenstock mit rund 15 000 Tieren aus einem Ablegerkasten in die endgültige Behausung umzusiedeln.

Vorsichtig nahmen die Schüler dazu die Wabenrähmchen aus dem Kasten und setzten sie in die sogenannte Beute. Einige der jungen Imker trugen dabei zum Schutz Imkeranzüge und Imkerhüte. „Aber eigentlich geht das auch ohne Schutzanzüge, weil Bienen generell sehr friedfertig sind“, erklärte Toloczyki. Damit auch die letzten Bienen aus dem Ablegerkasten herausflogen, klopften die Schüler vorsichtig auf die Rückseite des Kastens.

Im Ablegerkasten hatte der Imker mit den Schülern das neue Bienenvolk aufgebaut. Bisher hatte der Kasten in seinem Vorgarten gestanden. Die beiden Kästen im Hohnhorstpark hatten die Schüler selber aus Holz zusammengezimmert.

Die fünf jungen Imker der AG werden sich künftig um die Schulbienen kümmern, sie regelmäßig kontrollieren und mit Futterteig und -sirup füttern, erklärte Biologielehrerin und AG-Leiterin Alina Gehrmann.

Im Winter wollen die Schüler aus dem Wachs ihrer Bienen unter anderem Kerzen und Tücher herstellen und darüber hinaus den Honig der Bienen analysieren.

Wissenswertes rund um die Honigbiene und die Imkerei hatte Toloczyki den Schülern zuvor in einem Vortrag erläutert. Auch künftig wird der erfahrene Imker der AG mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Bienen-AG ist am Gymnasium noch recht neu. Sie wurde erst vor sechs Monaten ins Leben gerufen und zählt bisher nur fünf Teilnehmer. Die sind allerdings mit Feuereifer bei der Sache. Der zehnjährige Matti ist einer der Nachwuchsimker. „Ich mag Tiere“, erklärt der Gymnasiast seine AG-Wahl. Es mache Spaß, die Bienen zu beobachten. „Außerdem geben sie Honig – das ist super“, sagt Matti.