Banner Gymnasuim Lehrte

20200311-Blaeserklassenpraesentation-01-1

Bläserklassenpräsentation für den sechsten Jahrgang

„Wie schwer ist so eine Posaune?“ – „Dauert es lange, bis man schön spielen kann?“ – „Muss ich schon Noten lesen können?“

Diese und andere Fragen wurden bei der Informationsveranstaltung am 11.03.2020 für die sechsten Klassen geklärt, damit den Schülerinnen und Schüler die Wahl ihres Profils in der siebten Klasse erleichertert wird. Dabei hatten die sechsten Klassen jeweils eine Unterrichtsstunde Zeit, die Bläserklassen 7e (4. – 6. Stunde) und 8e (1. – 3. Stunde) kennenzulernen. Nach dem ersten Schockmoment – die Bläserklassen klangen ganz unharmonisch – haben die Schüler*innen schnell festgestellt, dass die Bläserklassen 7e und 8e ungeordnet saßen und aus den falschen Noten spielten. Ihnen gelang es am Schluss alle Instrumente aus der Bläserklasse zu erkennen und sie in die richtige Sitzordnung zu bringen. Kleinere Auswüchse in der Nomenklatur der Instrumente wie „Stocktrompete“ (Klarinette) oder Saupone (Posaune) hielten die Bläserklassen nicht davon ab nun wunderbar zu klingen. Nachdem die Bläserklassen 7e und 8e je noch einige Stücke – teils mit rhythmischer Unterstützung der Gäste aus den sechsten Klassen – vorgetragen hatten, konnten die jüngeren Schüler*innen sich an Stationen über die einzelnen Instrumente direkt bei den Bläserklassenschüler*innen informieren. Insgesamt war das Interesse an diesem Unterrichtsmodell groß, sodass sich die Musiklehrer schon auf eine voll besetzte Bläserklasse im nächsten Jahr freuen.

Michelle erklärt, wie man die Trompete beim Spielen hält.

Bei der Posaune muss man vorsichtig sein, damit der Zug nicht einfach herunterfällt.
„So viele Klappen?“ – Da kann man schon mal den Überblick verlieren.