Banner Gymnasuim Lehrte

Wettbewerbsteilnehmer erhielten Urkunden

Schulleiterin Silke Brandes, ihr Stellvertreter Claus Wegener und Mathematiklehrerin Antje Wünsch haben eine Reihe von Preisträgern ausgezeichnet. Erneut gelang Pascal Ebel und Christian Rabeneck (beide 9a) ein Erfolg beim Bundesweiten Wettbewerb Physik, diesmal in der Leistungsstufe „Fortgeschrittene“. Für ihre Teilnahme an der zweiten Runde des Wettbewerbs, bei dem anspruchsvolle Aufgaben sowohl experimentell als auch theoretisch zu lösen sind, wurden sie mit einer Urkunde ausgezeichnet. Sie beschäftigten sich u. a. mit den Themen Fahrraddynamo und Untersuchungen zum Fallverhalten von Körpern.

Zum ersten Mal nahmen Fenja Wengorsch (7b), Til Dralle und Christopher Oppermann (beide 8a) an der Internationalen JuniorScienceOlympiade (IJSO) teil. Unter dem Motto „Ohne Schweiß – kein Preis“ mussten Experimente zur Pulsmessung unter verschiedenen Belastungen durchgeführt und Aufgaben zur „Biomaschine“ Mensch aus den Bereichen Biologie, Physik und Chemie gelöst werden. Die Urkunden belohnen für den arbeits- und zeitintensiven Einsatz.

Fiene Kohn (10e) hat einen 3. Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen erhalten. Simon Schmidt (7b) gewann einen 2. Preis in der Matheolympiade (3. Stufe), Mareike Rohloff erhielt im selben Wettbewerb eine Teilnahmeurkunde. Jan-Philipp Rinas ist der Schulsieger im Wettbewerb Geografie.

Folgende Schüler waren erfolgreich im Mathematikwettbewerb Känguru: Tonia Naumann (5c), Thore Meiwes (5d), Jannis Finn Schmidt (5a), Lara Schulze (5c) und Max Luttmann (6d) erhielten einen 1. Preis. Nico Matuschyk (5b) und John-Paul Maverick (6c) gewannen einen 2. Preis; Serafine Schiele (6f), Isabel Mauck (5c), Tristan Fette (5c), Marvin Müller (5b), Katharina Brockmeyer (5c) und Philipp Grämmel (5a) erzielten einen 3. Preis.

Robin Fritsch hat im Bundeswettbewerb Mathematik einen 2. Preis in der 1. Runde erhalten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Preistraeger-Physik-klein