Banner Gymnasuim Lehrte

Bilanzierung der Energieverbräuche der „KLASSE!-Schulen“

Am 23. März fanden sich Vertreter der neun „Klasse!-Schulen“ in der Mensa ein, um bei der Preisverleihung gewürdigt zu werden. Neben sechs Grundschulen waren auch die Realschule, die IGS und das Gymnasium Lehrte dabei. Das Projekt läuft in Lehrte bereits im dritten Jahr und wird von der Klimaschutzagentur der Region Hannover unter Leitung von Frau Mareike Rehl betreut. Bürgermeister Klaus Sidortschuk konnte 5000 Euro als Teil der eingesparten Energiekosten als Fördermaßnahmen an die neun Schulen weitergeben. Vertreter der Schülerfirma, die diesen Bereich organisieren, nahmen stellvertretend für das Gymnasium Lehrte, im Ranking auf Platz 3 liegend, 760 Euro als symbolischen Scheck entgegen. Den Leiter der Schülerfirma, Dr. Ralph Grobmann erfreute dies ebenso wie die Schulleiterin Silke Brandes.
Frau Hübner vom Fachdienst Grünplanung und Umwelt der Stadt Lehrte zeigte in ihrer Präsentation, wie sich die Verbräuche der Lehrter Schulen in der Vergangenheit  zum Positiven entwickelten. Sowohl Heizkosten, als auch Stromverbräuche reduzierten sich im Schnitt um 15 % in den letzten zwei Jahren. Zurückzuführen ist das auf die pädagogischen Aktionen in den einzelnen Schulen zum Energiesparen, die mit Energieministern oder Energiewächtern dafür sorgten, dass Lichtschalter sinnvoll betätigt wurden oder Heizungen herunter geregelt wurden.
Lediglich nach 2009 gab es einen Einbruch, der auf den Neubau der Mensa und den damit verbundenen erhöhten Stromverbrauch, sowie auf die Ausrüstung der Schulen mit Active-Boards zurückzuführen ist. Jede Schule bekam neben dem Scheck auch eine ominöse blaue Tasche, in der sich geheime Geschenke für die Hausmeister befanden, die ja einen Großteil der Maßnahmen mittragen.

web-150323 klasse2Vertreter der Schülerfirma bei der Scheckübergabe

web-150323 klasse3Schüler und Schülerinnen bilden mit den Schulleitern den festlichen Rahmen.