Banner Gymnasuim Lehrte

Lehrter Gymnasiasten spielen im Rosemarie-Nieschlag-Haus

Das vorweihnachtliche Konzert am Dienstag, dem 08. Dezember, im Rosemarie-Nieschlag-Haus kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Seit 1992 sorgen Musikgruppen des Gymnasiums Lehrte im Altenheim für adventliche Stimmung. In diesem Jahr arrangierte Musiklehrerin Ane Kristin Holmer für 30 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 aus Bigband und den Musikkursen des Jahrgangs ein vielfältiges Programm aus Orchester, Chor, Soloeinlagen und Gedichten. Auch Geschichten wurden ausdrucksstark und emotional vorgelesen.
Nach der Begrüßung durch Udo Gallowski vom Rosemarie-Nieschlag-Haus bewiesen die Musiker Improvisationstalent und intonierten ein Geburtstagslied für Frieda Ernst, die an diesem Tag 89 Jahre alt wurde. Ane Holmer leitete dann zu den weihnachtlichen Stücken über, nicht ohne lächelnd auf die frühlingshaften Temperaturen zu verweisen. Neben den Klassikern wie „Alle Jahre wieder“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Oh du fröhliche“, bei denen die etwa 40 Heimbewohner gern mitsangen, sorgten die Soli für Begeisterung.

151208altenheim4-webBesinnlich wurde es bei dem Gitarrenstück „Für Elise – Greensleeves“ von Franziska Kobusch, stimmungsvoll bei der Sonata in g-Moll von Flötistin Maja Krusche und musicalhaft beim Gesangsstück „Winter wonderland“ von Ecem Gün.

151208altenheim3-webDas Klarinettentrio Maite Böhm, Annika Blankenburg und Ane Holmer spielte „Hark, the Herold Angel“. Auf dem Klavier begleitete Armin Gröner, Musiklehrer im Ruhestand, die Schülergruppe. Durch das Programm führte Ane Kristin Holmer sehr herzlich und humorvoll und traf damit den Nerv des Publikums. in ihrer Moderation lobte sie ihre Musiker: „ Sie sehen aus, wie ganz normale Schüler, aber sie können auch noch wunderbar musizieren.“
151208altenheim5-web