Banner Gymnasuim Lehrte

Nacht der Talente am Lehrter Gymnasium

Wer behauptet, am Freitagabend käme niemand freiwillig in die Schule, hat die Rechnung offensichtlich ohne den Seminarfachkurs von Gabriele Schrumpf gemacht: Diesem gelang es am vergangenen Freitagabend nämlich sehr wohl, zahlreiche Mitschüler, Lehrer, Eltern, Verwandte, Freunde und viele weitere interessierte Zuschauer im Rahmen der „Nacht der Talente“ ins Kurt-Hirschfeld-Forum zu locken.

Bevor die „Nacht der Talente“ am 2. Dezember um 19 Uhr beginnen konnte, hatte der Kurs aus der Jahrgangsstufe Q2 sein Projekt detailreich geplant: So organisierte er im Voraus ein Casting mit anschließenden Proben und bewarb die Show in den einzelnen Klassen sowie mit Plakaten. Während der Show kümmerte er sich eigenständig um die Moderation und die Technik, den Verkauf von Snacks und Getränken und die Betreuung der Teilnehmer.

Im Rahmen der „Nacht der Talente“ präsentierten Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen unserer Schule ihre ganz persönlichen Begabungen – die Auftritte reichten von sportlichen Choreografien über musikalische Darbietungen bis hin zu humorvollen Comedy-Gags.

Zu jeder richtigen Show gehört natürlich auch die ordnungsgemäße Bekanntgabe der Hausregeln am Anfang: „Diese Veranstaltung hat kein Ende, nur einen Notausgang! Unterhaltungen aller Art sind unerwünscht!“, kündigte Gerrit Schaetzing an. Flüstern sei lediglich im Falle einer Herzattacke, eines Lottogewinns und einer platzenden Fruchtblase erlaubt (Es sei an dieser Stelle vorweggenommen, dass trotz der aufregenden Veranstaltung keiner dieser Fälle eintrat).

Zuerst gehörte die Bühne der Capoeira-AG, die das Publikum mit einem klangvollen und bewegungsreichen Auftritt beeindruckte. Über den Abend verteilt folgten ihr die unterschiedlichsten Darbietungen: Viele Teilnehmer stellten ihr musikalisches Können unter Beweis – allein oder im Duo, mit lebendigen oder gefühlvollen Melodien und mit Stimme oder Instrument. Andere Schülerinnen und Schüler tanzten in kleinen Gruppen in beeindruckenden Choreographien zu rhythmischen Remixes.

16talent-gymnastik-web

talente-show23-webNeben sportlichen und musikalischen Talenten gingen manche Auftritte auch in ganz andere Richtungen: Die Schülerinnen Cora und Lina zeigten Tricks mit ihren Hunden, Malin und Kim führten einen humorvollen Sketch auf und Falk und Robin präsentierten Zaubertricks mithilfe eines Kartenspiels. Für Staunen im Publikum sorgte auch Elena, die mit Unterstützung von Adele auf einer Kugel über die Bühne spazierte – nicht nur hin und her, sondern auch über eine Wippe und zum Abschluss sogar seilspringend.

16talent-ball2-webModerator Jared Derksen sorgte für noch mehr Stimmung im Publikum: Nach seinen Anfeuerungsrufen wurde der Applaus nach jedem Auftritt noch einmal doppelt so laut. Mit seinen humorvollen Moderationen zu verrückten Facebook-Benutzernamen, Donald Trump und seiner Mutter hatte er die Sympathie des Publikums auf seiner Seite. Zwischendurch führte er viele Dialoge mit Ronny, der berühmt-berüchtigten Stimme aus dem Off, der Gerrit Schaetzing mal mit sächsischem Dialekt, mal in extra tief klingendem Hochdeutsch ihren Klang verlieh. Perfekt komplettiert wurde das Moderationsteam von Gordin Winkler, der vor allem als Zauberer mit den Zuschauern im Saal interagierte und sie mit seinen Tricks in großes Staunen versetzte.

talente-show21-webZum Ende bewiesen die Schüler aus dem Seminarfachkurs selbst ihr Talent im Synchronschwimmen – von der trockenen Bühne ließen sie sich dabei nicht abschrecken und zeigten in Badekleidung eine authentische und vor allem verrückte Choreografie.

16talent-schwimm-web

talente-show1b-webNach diesem letzten Auftritt kamen dann noch einmal alle Akteure auf die Bühne – das Publikum honorierte den Mut und die großartigen Vorstellungen der Talente sowie das tatkräftige Engagement des Seminarfachkurses mit einem lang anhaltenden und absolut verdienten Schlussapplaus. (Konstantin Klenke)

16talent-ende-web