Banner Gymnasuim Lehrte

Lara Schulze (Klasse 9e) gewinnt deutsche Meisterschaft im Schach

Lara Schulze (9e) ist Deutsche Meisterin – Vom 03. bis zum 11. Juni fand in Willingen/Sauerland die Deutsche Schach-Einzelmeisterschaft statt. Hierbei traten die jeweils besten Spieler/innen jedes Bundeslandes gegeneinander an. Mit einem Ergebnis von acht aus neun möglichen Punkten setzte sich Lara klar von ihrem Verfolgerfeld ab und sicherte sich dadurch nun schon zum dritten Mal den Titel der Deutschen Meisterin.

17 lara-dm3-webSpielsaal mit 660 Teilnehmern – Lara bei der Siegerehrung

Lara berichtet von der Deutschen Meisterschaft:

Die letzten Monate vor der Meisterschaft habe ich sehr intensiv trainiert. Mein Ziel war es, den Titel zu holen und mich damit für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Die letzten Wochen bestanden bei mir also hauptsächlich darin, sämtliche Freizeit damit zu verbringen, dicke Schachbücher durchzuarbeiten und mich in vielen zusätzlichen Trainingsstunden bei meinen Trainern aus Hannover und Hamburg optimal auf die Meisterschaft vorzubereiten.

Die Deutsche Meisterschaft wurde in 9 Runden ausgetragen. Die Vorbereitung auf die Partien begann bereits morgens um 6.30 Uhr. Da die Spiele dann selten unter 4 bis 5 Stunden dauerten und dann noch analysiert wurden, waren die Tage von morgens bis abends mit Schach ausgefüllt und sehr anstrengend. Mein Start in das Turnier war mit einem Sieg in Runde 1 und einem Remis in Runde 2 etwas zögerlich. Danach gab ich aber nur noch in Runde 6 ein weiteres Remis ab und gewann sonst alle weiteren Partien. Somit hatte ich eine Runde vor Schluss den glücklichen Zustand, mit 1,5 Punkten Vorsprung auf mein Verfolgerfeld zu führen. Damit hatte ich den Titel schon sicher, gewann meine letzte Runde dann auch noch und konnte mir mit 8 von 9 möglichen Punkten ein sehr gutes Ergebnis und den Gewinn der Deutschen Meisterschaft sichern.

Meine Partien wurden alle live im Internet übertragen, sodass meine Familie und Freunde (und was mich besonders gefreut hat, auch Lehrer) zu Hause immer mitgefiebert haben.

Es gab eine tägliche Meisterschafts-Zeitung, und sogar Radio- und Fernsehübertragungen. Ich fand es sehr spannend, als ich nach meiner gewonnenen Partie gegen meine Hauptkonkurrentin eine live-Kommentierung dieses Spieles gemacht habe, die im Fernsehen und online übertragen wurde. Ein längeres Interview mit mir folgte vor der letzten Runde, das war schon ein aufregendes Erlebnis. Die Deutsche Meisterschaft ist ein tolles Schach-Event, das mit sehr viel Technik und Aufwand für die 660 Spieler und ebenso vielen Trainer und Betreuer betrieben wird.

Das Wichtigste für mich ist aber, dass ich es mit diesem Titel geschafft habe, mich zur Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Diese findet von Mitte bis Ende September 2017 in Montevideo/Uruguay statt. Nach Südafrika, Griechenland und Sibirien ist dies nun die vierte Weltmeisterschaft, an der ich teilnehme. Ich freue mich darauf und bin gespannt, was mich dort erwartet.

Ich nutze nun die Sommerferien dazu, mich auf die WM vorzubereiten. In dieser Zeit nehme ich an mehreren Turnieren und an drei Seminaren des deutschen Schachbundes teil.

17 lara-dm2-webLara bei der Siegerehrung

Laras Partien sind hier zu sehen (auf das Ergebnis klicken):

http://www.deutsche-schachjugend.de/2017/dem-u16w/spieler/1/