Banner Gymnasuim Lehrte

Abi-Streich am Rodelberg: Polonaise, Spiele und gute Laune

Die Sonne lacht, der Himmel ist blau, und auf dem Rasen verausgaben sich Lehrer und Schüler bei militärisch angehauchten Übungen: Die Abiturienten vom Gymnasium Lehrte haben gestern Vormittag ihren Schulabschluß im Hohnhorstpark am Rodelberg gefeiert. Laute Musik und lustige Spiele untermalten den schulfreien Vormittag, an dem mehrere Hundert Schüler aus allen Jahrgängen des Gymnasiums teilnahmen.

Beim ersten Spiel mußten Schüler und Lehrer zur großen Freude der zuschauenden Schülerschaft zu zweit Buchstaben in einem Heuhaufen finden und daraus ein Wort bilden. Die Zuschauer feuerten auch die Teilnehmer des anschließenden Waßerflaschen-Weittragens an – und das auch mit lautstarken Vuvuzelas.

Der Abistreich erreichte seinen Höhepunkt, als mutige Lehrer und Schüler mehr oder weniger freiwillig zum Schubkarren- und Bobbycar-Rennen antraten: Gut gelaunt feuerte die Menge die Teams an, die den Rodelberg mit Schubkarren erklommen und schließlich auf Bobbycars wieder herunterfuhren. Bei den sogenannten Bundes-Abispielen ging es für Lehrer und Schüler schweißtreibend weiter: Es standen so seltsame Disziplinen wie Sacklaufen, Reifen-Weitrollen und Tauziehen auf dem Programm. Mit einer riesigen Polonaise feierten die Schüler schließlich gemeinsam die bevorstehenden Ferien – und am Ende gab es Wassereis für alle. (Anzeiger für Lehrte, 18.06.2010)