Banner Gymnasuim Lehrte

Schülererfolge bei Mathematik-Wettbewerben

Robin Fritsch hat in der ersten Runde des Bundeswettbewerbs 2012 einen 1. Preis erreicht. Der Bundeswettbewerb Mathematik ist ein jahrgangsübergreifender Wettbewerb dessen vier Aufgaben in etwa 2 Monaten selbstständig zu lösen sind. Robin hat als Gewinner des 1. Preis alle vier Aufgaben vollständig gelöst. Er ist einer von 11 Gewinnern/Gewinnerinnen des 1. Preises aus Niedersachsen (88 TeilnehmerInnen, 40 Qualifizierte für die 2. Runde). Bundesweit: 1301 TeilnehmerInnen, 261 erste PreisträgerInnen, 736 Schülerinnen und Schüler haben sich für die Teilnahme an der 2. Runde qualifiziert.

Auch bei der diesjährigen Mathe-Olympiade ging Robin Fritsch als Bundessieger vom Feld. Bei der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade, an der sich zehn Nationen beteiligen, schaffte er einen 3. Preis. Max Luttmann (5d) und Mareike Rohloff (7c) erhielten 3. Preise in der Landesrunde der Mathe-Olympiade, bei der das Gymnasium Lehrte insgesamt den 3. Platz belegte. Bei dem Wettbewerb “Känguru der Mathematik” waren unsere Schüler ebenfalls erfolgreich. Fünftklässler (2. Preise): Serafine Schiele (5f), Max Luttmann (5d) und Annabelle Ohle (5f); 3. Preise: Christian Cromberg (5d), Jonas Mahlmann (5b), Oliver Blum (5a), Kira Domenz (5f), Kimberley Reinecke (5c), Katharina Wilkending (5b) und Birte Hofmann (5c). Sechstklässler (2. Preise): Simon Schmidt aus der 6b (er schaffte das beste Ergebnis mit dem größten Känguru-Sprung) und Tim Nix (6d); 3. Preise: Moritz Brinkmann (6b) und Lukas Kohfeld (6d). Wir gratulieren zu diesen hervorragenden Leistungen. Foto: Der stellvertretende Schulleiter Dr. Gerd Meier überreicht Robin Fritsch ein Präsent.