Banner Gymnasuim Lehrte

Vorlesewettbewerb 2012

Vorlesen ist eine Kunst – zwölf Schülerinnen und Schüler aus den 6. Klassen des Gymnasiums Lehrte haben heute in einem Wettbewerb ihre Fähigkeiten in dieser Disziplin gemessen. Lara Thomas aus der 6b hat sich als beste Vorleserin herausgestellt.

Die Elfjährige las aus dem Buch “Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele” von Suzanne Collins vor. “Ich habe das Buch bei einer Freundin angelesen. Dabei fiel mir gleich auf, dass die Geschichte spannende Passagen zum Vorlesen enthält”, erinnert sich Lara, deren Lesehunger enorm ist. “Ich schätze, ich lese über 70 Bücher pro Jahr – vielleicht auch mehr.” Dabei kommt es schon mal vor, dass sie ein spannendes Buch an einem Abend verschlingt.

Den 2. Platz schaffte Emily Bödecker (6c), die aus dem Buch “Hamster Hektor – Oma im Anmarsch” vortrug. Dritter wurde Anton Kayser (6b) mit dem Buch “Die spannendsten griechischen Sagen” von Dimiter Inkiow. “Ich lese nicht ganz so viele Bücher, aber dafür richtig gute”, verrät der Elfjährige aus Steinwedel.

Christina Schulze, Deutschlehrerin und Organisatorin des Wettbewerbs am Gymnasium Lehrte, ist mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. “Es waren diesmal richtig gute Vorleser dabei. Auch die Auswahl der Bücher fand die Jury spannend.” Zusätzlich zu den drei Pädagogen hatten zwei Schüler, Anette Schäl als Elternvertreterin, die Buchhändlerin Birgit Bergandy sowie die ehemalige Lehrerin Ulrike Frommer über die Qualität der Vorlesekünste befunden.

Als Belohnung durften sich die drei Preisträger jeweils ein gebundes Buch aussuchen. Lara wird als Vertreterin ihrer Schule an der nächsten Stufe des Vorlesewettbewerbs teilnehmen. Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Schulen und Buchandlungen veranstaltet.

Artkelfoto: Die drei Preisträger (von links): Emily Bödecker, Lara Thomas und Anton Kayser.