Banner Gymnasuim Lehrte

Seminarfachkurs organisierte “Winterolympiade des 6. Jahrgangs”

Heute gab es eine Riesengaudi in der Sporthalle, als rund 160 Sechstklässler an einer “Winterolympiade” der ganz besonderen Art teilnahmen. Hierbei gab es insgesamt sieben Stationen zu meistern: Teebeutelwurf mit dem Fuß, Dreibeinlauf zu Viert, Kartenlaufen, Kartoffellauf, Torwand werfen, Sprossenwandklettern und schließlich ein Denkquiz.

Zusätzlich galt es den “Gordischen Knoten” zu lösen, bei dem sich alle mit den Händen verknoteten und anschließend gemeinsam versuchten, sich wieder zu entknoten. Eine besondere Gaudi war der Dreibeinlauf zu Viert, bei dem es vor allem auf die Teamleistung ankam.
Beim Finalspiel ging es darum, drei Matten durch die Halle zu tragen, auf denen Schüler standen. Am Ende des Vormittags stand die Klasse 6b als Sieger fest; Zweiter wurde die 6d, Dritter die 6f. Für für alle gab es eine Medaille und ein kleines Geschenk bei der Tombola.
Die Maskottchen “Krümelmonster” und “Crazy Cow” sorgten während des Sportfests für Stimmung. In der Spielpause lieferte die Bläserklasse 8e unter der Leitung von Ane Kristin Holmer zusätzliche Unterhaltung. Alle Klassenlehrer feuerten ihre Schüler zu Höchstleistungen an.
Organisiert wurde dieses Sportfest von den 20 Schülern des Seminarfachkurses bei Georg Pfeiffer. “Wir wollten den Sechstklässlern mit diesem Sportfest helfen, den Zusammenhalt in den Klassen mit Spaß und Spiel zu festigen”, sagt die Q2-Schülerin Anja Köneke.