Banner Gymnasuim Lehrte

Musical-Szene1-web

Einladung zur Schul-Revue „100 Jahre Gymnasium Lehrte“

Der Countdown läuft: Am kommenden Dienstag ist Premiere der Revue „100 Jahre Gymnasium Lehrte“. Im Moment wird intensiv an dem abendfüllenden Werk gearbeitet. „Die einzelnen Szenen stehen alle, nur an den Übergängen müssen wir noch arbeiten,“ sagt Hannah Miterah (10e) aus der Theater-AG bei Uwe Röber.

Die jungen Schauspieler bringen eine Reihe von historischen Ereignissen, unfreiwillig komischen Skandalen und menschlichen Randnotizen auf die Bühne, die ein Autorenteam von Lehrern in Spielbares verwandelte. Den nötigen Stoff lieferten Schriftstücke und Artikel aus dem Archiv.

Eine Szene behandelt jene typische Sportstunde bei „Papa Kessler“ aus dem Jahr 1965, in der sich die Schüler „zum Backs Abholen“ in eine Reihe stellen. Hannah spielt ein Mädchen, das in den 1930er Jahren einen Aufsatz mit dem Thema „Warum ich Adolf Hitler bewundere“ schreibt. Schließlich wird eine Peinlichkeit verulkt, die vor elf Jahren ein „Kussverbot“ zur Folge gehabt haben soll.

Die Bigband und der Musicalchor sorgen für den musikalischen Schwung. Ane Kristin Holmer und Thomas Schachschal haben Musikstücke ausgewählt, die zu den Szenen inhaltlich passen und für die nötigen Übergänge sorgen.

Gespielt wird am Dienstag, 18. Juni, und am Freitag, 21. Juni, jeweils um 19.00 Uhr im Kurt-Hirschfeld-Forum. Karten sind im Schulsekretariat in der Burgdorfer Str. erhältlich.

Artikelfoto: Sportlehrer Kessler (Julian Meyer) lässt seine Schüler zum „Ohrfeigen-Ballett“ antreten (von links): Elisa Köhler, Nina Knapp, Rachel Brandt, David Brandt.

Plakat-Schulrevue-web