Banner Gymnasuim Lehrte

40 Jahre Schulpartnerschaft mit dem Lycée Flaubert in Rouen

Am 30.11.2013 gab es einen Grund zu feiern: Seit 40 Jahren finden gegenseitige Besuche von Schülern aus Lehrte und Rouen statt. An der Jubiläumsfeier nahmen nicht nur die 24 französischen Austauschschüler mit ihren Gastfamilien, sondern auch zahlreiche ehemalige und aktive Lehrkräfte der beiden Partnerschulen sowie die ehemalige Bürgermeisterin Jutta Voss teil. Lea Mittelstädt und Susanne Hilmer-Anke hatten gemeinsam mit ihren Schülern aus den Jahrgängen 6 und 9 ein abwechslungsreiches und fröhliches Programm vorbereitet. Hermann Hoffmann, der stellvertretende Lehrter Bürgermeister, bezeichnete den Schüleraustausch als eine „wesentliche Bereicherung des kulturellen Lebens in Lehrte“. Er schloss sich seinen Vorredner an, indem er sich bei den zahlreichen Eltern bedankte, die französische Gäste aufgenommen haben. „Die Kinder profitieren von den Erfahrungen, die sie im Gastland machen – auch im beruflichen Leben.“

Die HAZ schrieb am 2.12.2013:

Das Gymnasium feiert eine langjährige Partnerschaft
Von Michael Schütz Lehrte. Wann können Schüler schon mal erleben, dass sich ein Direktor entschuldigt? Zahlreiche Pennäler hatten am Sonnabendmorgen in der Mensa des Gymnasiums gleich zweimal diese Gelegenheit. Dort feierten das Gymnasium Lehrte und das Lycée Gustave Flaubert das 40-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft, und sowohl Silke Brandes als auch ihr französischer Kollege Philippe Depoilly bedauerten zunächst, die Sprache des jeweils anderen nicht zu sprechen. Immerhin ließ Brandes gleich darauf die Versammlung in der Mensa den Kanon „Frère Jacques“ singen und offenbarte dabei, dass sie das durchaus akzentfrei kann. Jeweils 1000 Schüler aus Deutschland und Frankreich hätten das andere Land im Lauf der 40 Jahre besucht, erklärten die Lehrerinnen Lea Mittelstädt und Susanne Hilmer-Anke, die die Feier organisiert hatten. Gerade seien 24 Schüler aus Frankreich in Lehrte zu Gast. Begonnen habe die Partnerschaft mit der Kontaktaufnahme ihres inzwischen pensionierten Kollegen Hartmut Michael. Er habe sich damals in Lehrtes Partnerstadt Vanves bei Paris nach einer geeigneten Schule umgesehen, verriet Michael am Sonnabend, sei aber nicht fündig geworden. So habe er sich an die normannische Schule gewandt. Sein französisches Pendant, mit dem er damals Kontakt aufgenommen hatte, erinnerte sich, dass der Deutsche seine Heimatstadt Lehrte als unbedeutend beschrieben habe. „Er sagte mir, dass es mit Rangierbahnhof und Zuckerfabrik nur zwei Sehenswürdigkeiten gebe“, sagte Michel Hatay. „Er hatte vergessen zu sagen, dass das Gymnasium sehr viel schöner ist als unser Lycée.“ Lehrtes stellvertretender Bürgermeister Hermann Hoffmann war zwar in offizieller Funktion bei der Feier, blickte aber auf die eigene Historie zurück: „Wir hatten auch bereits Schüler aus Rouen zu Gast.“ Er betonte den langfristigen Effekt solcher Austausche. „Die Schüler profitieren langfristig davon.“ (Michael Schütz, Anzeiger für Lehrte)
web-Jubi1

Französischschüler aus den 6. Klassen singen gemeinsam mit Frau Mittelstädt „On fait des dé couvertes“

web-Jubi3

Frau Brandes bedankt sich bei Lea Mittelstädt und Susanne Hilmer-Anke für die Organisation der Jubiläumsfeier

web-Jubi4

web-Jubi5

Hartmut Michael (links) und Michael Hatay werden dafür ausgezeichnet, dass sie den Austausch ins Leben riefen.

web-Jubi6

(von links:) Cathérine Grémillon und Doris Hennart erhalten ein Geschenk von der Deutsch-Französischen Gesellschaft überreicht.

web-Jubi7

Schulleiter Philippe Depoilly spricht sein Grußwort. Doris Hennart übersetzt.

web-Jubi8

Herr Depoilly und zwei französische Schülerinnen überreichen ein Geburtstagsgeschenk, das Frau Brandes stellvertretend entgegennimmt.

web-Jubi9

Hartmut Michael (rechts) und Michael Hatay erzählen Anekdoten aus der Geschichte des Austausches

web-Jubi10

Hermann Hoffmann spricht sein Grußwort

web-Jubi11

Schülerinnen der Klassen 9b und d präsentieren den Sketch „L’art de dire bonjour“

web-Jubi12

Französische Schülerinnen singen ein Geburtstagslied.

web-Jubi13

Doris Hennart, Susanne Hilmer Anke und Michel Hatay.

web-Jubi14

Die französischen Gastschüler präsentieren ihre Heimatstadt Rouen.

web-Jubi15

Die Bläserklasse 8e sorgte unter der Leitung von Sabine Reich für den musikalischen Rahmen der Jubiläumsfeier.