Banner Gymnasuim Lehrte

La baguette – le film: ein Projekt im Französischunterricht

Ein grausamer Mord versetzt die Bewohner eines französischen Dorfes in Panik. Recht schnell gelingt es dem zuständigen Kommissar, einen Verdächtigen festzunehmen. Nach und nach kommen im Laufe des Verhörs die mysteriösen Hintergründe des Verbrechens ans Licht, doch eine Frage bleibt: Was war die Mordwaffe? L´amitié franco-allemande – clichés et préjugés (deutsch-französische Freundschaft – Klischees und Vorurteile) lautet eines der Themen der Französischunterrichts im 10. Jahrgang des Gymnasiums Lehrte. Die Französischschüler der ehemaligen 10b bekamen hierbei im Rahmen einer freien Projektarbeit die Aufgabe, dieses Thema spielerisch umzusetzen. Als Beispiel einer besonders gelungenen und freien Interpretation dient der folgende von Simon Wildt gedrehte und geschnittene Film. Im Mittelpunkt steht hierbei – mit einem Augenzwinkern – die Frage, mit welcher Waffe „der“ Franzose typischerweise einen Mord begeht. War es ein Froschschenkel? Oder ein Stück Käse? (Sebastian Schmid)

http://www.youtube.com/watch?v=fg3IWOxY8lk&feature=youtu.be