Banner Gymnasuim Lehrte

Adventsgottesdienst in der Markuskirche

Der diesjährige Adventsgottesdienst wurde am 21. Dezember musikalisch von der Bigband, der Streicher-AG, dem Chor und der Bläserklasse 8e begleitet. Für die religiöse Ausgestaltung sorgten die Klassen und Kurse 5d, 7b/c und 10c/e von Silke Santers, Sabine Elsen und Ines Walking. Nach der Einführung durch „Pachelbel´s Christmas“ und „Tochter Zion“ eröffnete die Schulpastorin Rita Klindworth-Budny den ökomenischen Gottesdienst.
Schülerinnen und Schüler der Religionsgruppe von Frau Elsen – aus den Klassen 7b und 7c – trugen dann ihre Gedanken zum Thema “Friedensorte” vor. Dazu hatten sie Interviews mit drei jugendlichen Flüchtlingen aus dem Kosovo, dem Irak und Syrien gelesen, so dass sie diese drei jungen Menschen der Gemeinde kurz vorstellen konnten. Nachdem Bilder von zwei Parks in Deutschland und einem Jugendzentrum als deren “Friedensorte” per Leinwand gezeigt worden waren, präsentierten die Schülerinnen und Schüler schließlich ihre eigenen “Friedensorte”. Und es war interessant zu sehen, wo sie Ruhe, Entspannung, Ausgleich und neue Kraft finden.

15advent2-webNach einem Intermezzo der Streicher-AG präsentierte der Religionskurs 10c/e eine Übersicht über religiöse Vielfalt im Gymnasium Lehrte. Die Idee hierzu kam auf, als dieser Kurs unter der Leitung von Frau Walkling im November die Ausstellung „Gesichter des Christentums“ in der Markuskirche besuchte: Christen mit unterschiedlichen Konfessionen, aus ganz verschiedenen Gemeinden und vielfach auch unterschiedlichen Herkunftsländern in aller Welt wurden dort auf anschauliche Weise porträtiert. Im Kurs entstanden darauf Fragen, welche Vielfalt des Glaubens – oder auch Nichtglaubens –wir am Gymnasium Lehrte finden können und wie wir damit umgehen. Zwei Projektgruppen arbeiteten hierzu und präsentierten ihre Ergebnisse in dem diesjährigen Adventsgottesdienst.

15advent7-webEine Gruppe erarbeitete ein Rollenspiel zum 1. Korintherbrief des Paulus. Die Schüler/innen spielten einen Streit von Ohr, Auge, Hand, Mund und Fuß eines Körpers, die schließlich einsehen müssen: „Jeder von euch ist wichtig. Wenn ihr euch miteinander arrangiert, dann könnt ihr Wunderbares schaffen!“

15advent8-webEine zweite Gruppe sammelte „Gesichter des Glaubens – oder Nichtglaubens“ bei uns am Gymnasium. Mitschüler und Mitschülerinnen wurden befragt und fotografiert. Im Gottesdienst wurde dann die Vielfalt am Gymnasium sichtbar gemacht. Eine Auswahl der Fotos und Antworten von Schülerinnen aller Altersstufen, verschiedener Religionen, Konfessionen oder bewusst ohne religiöse Überzeugung wurden präsentiert. Am Ende dieser Projekte bestätigt sich, was Paulus bereits an die Gemeinde in Korinth schrieb: „Wir sind alle verschieden. Dadurch entsteht eine große Vielfalt, die unsere Gemeinschaft bereichert.“

15advent1-web
Miriam Schroer verzauberte die Anwesenden mit „You rise me up“, gespielt auf der Querflöte und begleitet von Julian Posywio am Klavier. Gegen Ende des Gottesdienstes trugen zwei Schülerinnen der 7c die Fürbittengebete zu den Themen “Flüchtlinge”, “Freiheit”, Freunde” und “Familie” vor.
Frau Klindworth-Budny bedankte sich bei allen Beteiligten und diese gaben den Dank, verbunden mit einem Blumenstrauß, zurück.

15advent9-webDen krönenden Abschluss bildete ein Lichtertanz zu dem afrikanischen Lied „Hambani Kahle“. Der traditionelle Friedensruf der Zulu aus Südafrika ist Grundlage für das Arrangement von Lorenz Maierhofer und kann mit „Gehet in Frieden“ übersetzt werden.

15advent4-webDie Bigband mit Ane Kristin Holmer spielte auf der Empore

15advent5-webDie Bläserklasse 8e mit Thomas Schachschal

15advent6-webDie Religionslehrerin und Pastorin Rita Klindworth-Budny bei ihrem letzten Gottesdienst in Lehrte.   Mit Bedauern vernahmen die Besucher, dass sie in naher Zukunft eine Pastorenstelle in Döhren übernehmen wird. Das Gymnasium Lehrte wünscht alles Gute dabei.