Banner Gymnasuim Lehrte

Praktikumsbörse 2016 – Erfahrungsweitergabe als wertvoller Kompetenzzuwachs

Am Dienstag den 5.4.2016 füllte sich die Aula mit den Schüler/innen des 9. und 10. Jahrgangs, um einen Austausch von Informationen und Fragen für das anstehende Praktikum 2017 der neunten Klassen stattfinden zu lassen. Unter der Leitung der beiden Politiklehrer Dr. Ralph Grobmann und André Bien organisierten die Jugendlichen der 10.Klassen diese Börse, um den jüngeren Schüler/innen einen kurzen Überblick über die Vielfalt der Berufsmöglichkeiten zu geben. Ausgestattet mit ihrem Wissen aus dem eben absolvierten zweiwöchigen Berufsorientierungspraktikum im Februar 2016, konnten etwaige Fragen wie: Wo kann ich mich bewerben? Wer ist ein möglicher Ansprechpartner? Was wird von mir erwartet? Welche Tätigkeitsfelder kommen auf mich zu? beantwortet werden.

Daneben wurden wertvolle eigene Erfahrungen aus dem realen Arbeitsleben für die weitere berufliche Zukunft angesprochen und eventuelle Stolperfallen bei der Bewerbung um einen Praktikumsplatz benannt. Mit diesen Informationen und einem, eigens für diese Praktikumsbörse, angefertigtem Handout zum jeweiligen Praktikumsberuf, ausgestattet, werden die Lernenden des 9. Jahrgangs ihre eigene Praktikumsplatzsuche noch optimaler gestalten können.

Nach dem Start der Praktikumsbörse im letzten Schuljahr konnten die beiden Politiklehrer zuvor benannte Verbesserungsvorschläge umsetzen und es diesmal dem gesamten 9.Jahrgang ermöglichen, vier zehnte Klassen des Gymnasiums Lehrte in der Aula zu besuchen.

160405 Praktikum4-web

Es entwickelten sich erfreulicherweise eine Vielzahl vertiefter Gespräche, bei denen man auf der einen Seite die Neugier und auf der anderen Seite die Weitergabe der erworbenen Erfahrung beobachten konnte. Beide Fachlehrer zeigten sich zufrieden mit der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung und werden nach der Auswertung der diesjährigen Optimierungshinweise auch für das kommende Schuljahr eine Praktikumsbörse am Gymnasium Lehrte vorbereiten. (Text und Fotos: André Bien)