Banner Gymnasuim Lehrte

21beruf00

Escape-Room-Spiele und technische Modelle beim 3. BERUFSWEG-Parcours

Am 29.11.2019 fand im Kurt-Hirschfeld-Forum ein Berufsweg-Parcours für den 11. Jahrgang des Lehrter Gymnasiums statt. Die Begrüßung übernahm  der externe Organisator Sebastian Saul von der Up-consulting. Für die Schule koordinierte Christoph Gruber den organisatorischen Rahmen.  Im Zeitraum von  07:45 Uhr bis 14:15 Uhr nahmen insgesamt 132 Schüler:innen daran teil und konnten interessante Einblicke in die Berufsausbildung an den Ständen von Firmen und Institutionen gewinnen.

Hierbei wechselte am frühen und späten Vormittag die Hälfte von ihnen in jeweils sieben Kleingruppen nach einem vorgegebenen Zeitrahmen die Stände und konnte danach besonders interessante Anbieter beim Speed-Dating treffen. Informationsstände hatten die Bundesanstalt für Arbeit, der Zoll, die Bundeswehr, die Handwerkskammer, die Buhmann-Schule und die Ludwig Fresenius Schulen. Auch einige Firmen fanden den Weg an das Lehrter Gymnasium: Miele aus Lehrte, V-LINE EUROPE  aus Sehnde, die Volksbank und Möbel-Wallach. Neben trockener Information boten die Stände auch Mitmachaktionen an, wie Escape-Room-Spiele, ein Glücksrad, technische Spielereien und Drähte biegen.  Am Stand der Ludwig Fresenius Schulen konnten die Schüler:innen sogar Kochsalzlösung in Spritzen aufziehen und Orangen damit “behandeln“. Auch die lohnenswerte BERUFSWEG-App  wurde vorgestellt (s. hier:  http://www.berufsweg.de)

Der BERUFSWEG-Parcours war in früheren Jahren für die Zehntklässler konzipiert, aber im vergangen Jahr musste die Veranstaltung coronabedingt ausfallen, so dass diese Zielgruppe in diesem Jahr als 11. Jahrgang informiert wurde.

 

Der externe Organisator Sebastian Saul (http://www.up-consulting.de) schrieb über diese Veranstaltung:

Escape-Room-Spiele, ein Glücksrad, technische Spielereien und Drähte biegen

Beim 3. BERUFSWEG-Parcours im Gymnasium Lehrte erlebten die 132 Schüler:innen des 11. Jahrgangs wieder einen bunten und abwechslungsreichen Tag mit spannenden Unternehmen. Die Schulleiterin Frau Brandes freute sich sehr, dass die Veranstaltung stattfinden konnte: „Gerade der 11. Jahrgang braucht eine berufliche Orientierung, da sehr viel in letzter Zeit ausgefallen ist.“ Vor allem das praktische Ausprobieren und die echten Begegnungen helfen unseren Schüler:innen enorm weiter, meint Christoph Gruber als verantwortlicher Politiklehrer.

So konnten die Jugendlichen z. B. bei der Dr. Buhmann Schule gGmbH Schule am Glücksrad drehen, bei Miele technische Spielereien erleben oder bei der Handwerkskammer beim Drahtbiegen lernen, dass es auch ein triales Studium gibt. Besonders hervorzuheben ist das tolle Engagement der Berufsberaterin Frau Keller und ihres Kollegen Herrn Hartmann von der Bundesagentur für Arbeit. Beide wollten eigentlich nur mal kurz als Gast beim BERUFSWEG-Parcours vorbeischauen. Da aber ein Stand kurzfristig nicht besetzt werden konnte, haben beide spontan aktiv mitgemacht und den Schüler:innen tolle Tipps gegeben. Die Jugendlichen haben das mit einem Sonderapplaus gewürdigt.

Ein ganz großer Dank geht an Britta Magers von den Ludwig Fresenius Schulen Hannover. Sie hat mit den Jugendlichen eindrucksvoll ihre authentische Leidenschaft für ihren Beruf geteilt und verdeutlicht, was im richtigen Beruf alles möglich ist. Außerdem hat sie die Wertigkeit und die Faszination der #Pflege vorgelebt, was die Jugendlichen spürbar beeindruckt hat.

Die Azubis von Volkswagen Nutzfahrzeuge konnten leider nicht live vor Ort sein. Sie haben aber trotz aller technischen Schwierigkeiten an ihrem Online-Stand, den Schüler:innen spannende Einblicke hinter die Kulissen gewährt. #VolkswagenCommercialVehicles Besonders kreativ, modern und an den Schüler:innen interessiert zeigte sich das engagierte Team um Isabelle Hutschenreuter von der V-LINE EUROPE GmbH, das mit den Schüler:innen ein Escape-Room-Spiel veranstaltete.

Emily sagte lächelnd zum Schluss: „Ein toller Tag! Ich habe viele Likes an Unternehmen vergeben und zwei Speed-Datings vereinbart.“

Link:

https://www.linkedin.com/posts/sebastian-saul_pflege-volkswagencommercialvehicles-berufsorientierung-activity-6867762674181173248-Yizx

Bilder der Veranstaltung:

V-LINE EUROPE  aus Sehnde hat Kunden aus der ganzen Welt.

 

Auch Möbel-Wallach bietet ein duales Studium an.

 

Britta Magers von den Ludwig Fresenius Schulen Hannover hat die Wertigkeit und die Faszination der Pflege vorgelebt.

 

Die Buhmann-Schulen motivieren mit einem Glücksrad.

 

Der Zoll hat beschlagnahmte Felle mitgebracht.

 

Das Team der Volksbank vor der nächsten Beratungsrunde!

 

Auch die Bundeswehr bietet Studienmöglichkeiten.

 

Triales Studium bei der Handwerkskammer!

 

Für Technik-Affine ist Miele interessant.