Banner Gymnasuim Lehrte

20boerse1-w

Gymnasium Lehrte erneut Schule mit den meisten Teilnehmern am Börsenspiel

„The same procedure as last year, Mister Bien?“ -„The same procedure as every year!“ -Auch in diesem Jahr ist es André Bien und weiteren Politiklehrern gelungen, über 100 Schüler zu motivieren, beim Planspiel Börse teilzunehmen. Das Gymnasium Lehrte hat erneut mit den meisten Spielgruppen (63 Teams) am teilgenommen und gewinnt somit den Schulpreis in Höhe von 250 Euro, sowie einen Überraschungspreis von 450 Euro und noch 350 Euro für die beste Spielgruppe der Schule – „Das Kapital-Komitee“.

Auch bei den Schülergruppen gab es am Ende ein enges Rennen um den Siegerplatz. Die Gruppe „Das Kapital-Komitee“ (Team: Thore Meiwes, Christopher Kirch und Carl Seibert) des Gymnasiums Lehrte hat am Ende den 2. Platz beim diesjährigen Planspiel Börse erreicht und gewinnt damit 350 Euro für die Spielgruppe sowie 350 Euro für die Schule. André Bien gab schon bekannt, wofür das gewonnene Geld der Schule eingesetzt werden soll: Für Wasserspender, an denen Schüler ihre Flaschen auffüllen können. Thore Meives möchte seinen realen Gewinn nicht in Aktien investieren, sondern als Grundstock für den Führerschein nutzen.

Vertriebsdirektorin Birgit Terliesner, Schulleiterin Silke Brandes, André Bien,  Christopher Kirch, Privatkundenberaterin Mona Sophie Bosse, Thore Meiwes und Politiklehrer Mike Nolte mit den Schecks

Für die HAZ/NP berichtete Katja Eggers über diese Veranstaltung:

Gymnasiasten gewinnen Geld beim Börsenplanspiel

Drei Schüler des Lehrter Gymnasiums haben erfolgreich beim Börsenplanspiel der Sparkassen abgeschnitten. Als „Kapital-Komitee“ belegten sie regional Platz zwei und niedersachsenweit Platz vier. Geld gab es aber auch für die Schule, denn im Geschäftsgebiet der Sparkasse Hannover kamen von 158 Teams allein 63 vom Lehrter Gymnasium.

Das Lehrter Gymnasium hat sich auch in diesem Jahr am Börsenplanspiel der Sparkassen beteiligt. Den Schülern wurde in dem Online-Wettbewerb virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt, das vermehrt werden sollte, gehandelt wurde mit den Kursen realer Börsenplätze. Auf den Planspielseiten der Sparkassen eröffneten die Schüler erst kostenlos ein Depot und versuchten dann elf Wochen lang, ihren Depotwert durch Kauf und Wertpapierkauf zu steigern.

Erfolge erzielte dabei die Schülergruppe „Kapital-Komitee“ mit Thore Meiwes, Christoph Kirch und Carl Seibert. Mit einer Depotgesamtwertung von fast 60.000 Euro errang die Gruppe regional Platz zwei und niedersachsenweit Rang vier. Depotzuwachs erzielte das Komitee mit den Wertpapieren der Siemens AG sowie von BMW und VW.

Zur Belohnung gibt es echtes Geld

Zur Belohnung gab es echtes Geld: Thore, Christopher und Carl erhielten zusammen 350 Euro. „Das ist für meinen Führerschein“, freute sich Christopher. Für das Gymnasium spielt der Erfolg des Trios weitere 350 Euro ein. Die Schule nahm aus den Händen von Vertriebsdirektorin Birgit Terliesner vom Sparkassen-Beratungscenter Lehrte obendrein noch einen symbolischen Scheck über 450 Euro entgegen – das Gymnasium hat in diesem Jahr mit den meisten Spielgruppen am Börsenplanspiel teilgenommen. Von den insgesamt 158 Teams beim Schülerspiel kamen allein 63 aus Lehrte.

„So viele waren es noch nie“, sagte Lehrer André Bien, der für das Planspiel an der Schule gehörig die Werbetrommel gerührt hatte. „Ihr seid ein Aushängeschild unserer Schule“, betonte Schulleiterin Silke Brandes bei der Siegerehrung im Gymnasium. Sparkassen-Privatkundenberaterin Mona Sophie Bosse freute sich mit der Schule noch aus einem ganz anderen Grund. Sie ist früher selber aufs Lehrter Gymnasium gegangen. „Damals gab es das Börsenplanspiel auch schon – es ist schön, dass sich der Wettbewerb so ausgeweitet hat“, sagte sie fröhlich.

Vertriebsdirektorin Birgit Terliesner und Schulleiterin Silke Brandes (von links) freuen sich mit den Schülern Christopher Kirch und Thore Meiwes, die stolz ihre Urkunden präsentieren.
Quelle: Katja Eggers